home
navi
PRESSE
VISION
WIRPRODUKTE

KOMMUNIKATION

NEWSLETTER



RisikoBRIEFing März 2011

Risikointelligenz …

... heißt: mehr und mehr Verlass auf Innensteuerung. Die meisten Menschen verlassen sich auf die Kombination ihrer Gewohnheiten und im Zweifel sehr gerne auf Ratgeber-Literatur.

Was bringt das? Die alten Gewohnheiten suggerieren Sicherheit. Die Ratgeber-Literatur lenkt von der eigenen Bewusstheit ab zugunsten einer scheinbaren Unterstützung. Sie vermittelt die Illusion eines zielgerichteten Handelns und entpuppt sich bei näherem Hinsehen als geschickte Vermeidungsstrategie, sich mit der eigenen Komplexität auseinanderzusetzen. So sind wir begeistert von „simplify“ und räumen unsere Schränke aus, wir verstehen begeistert die Vorzüge von Feng-Shui und räumen unsere Wohnung um – aber was bringt uns das für unsere individuelle Entwicklung?

Es ist genau diese individuelle Entwicklung, um die es mir geht. Risikointelligenz liefert dazu die Fähigkeit, die prinzipielle Ungewissheit des Lebens auszuhalten. Erst die hellwache Beobachtung der eigenen Realität führt zu den wirklich relevanten Prozessen, wie z.B. zur Akzeptanz der eigenen Lebensumstände.

Vielleicht trifft mein Verständnis von Risikointelligenz Ihr Bedürfnis nach gedanklicher Erneuerung und einem lebenswerten Konzept? Dazu wünsche ich Ihnen mit meinem Buch eine spannende Lektüre!

Winfried Kretschmer von ChangeX hat am 14. März ein Interview mit mir zur Risikointelligenz auf Video aufgezeichnet, dessen Preview Sie unter http://www.changex.de/Article/interview_witzer_video/RJHJPxIEpQ4VMzrdHAJe38QXaf1eQG finden. (Wenn Sie es mit dem Internet Explorer öffnen, stimmt die Synchronisation.)

Mut zum eigenen Risiko wünscht Ihnen

Ihre
Brigitte Witzer


Inhalt:

  Selbstcoaching Risikointelligenz.
  Ihre persönlichen Bewältigungsstrategien für die „normalen“ Risiken.

  Die Bausteine von Risikointelligenz (1): EMOTIONEN.
  Es folgen: Realitätssinn, Erfahrungswissen, Handlungskompetenz und Bewusstheit.


Selbstcoaching Risikointelligenz:

Ihre persönlichen Bewältigungsstrategien für die „normalen“ Risiken

Wie verhalten Sie sich typischerweise angesichts einer riskanten Situation? Kommen Sie sich selbst auf die Spur und schaffen Sie Bewusstheit hinsichtlich Ihrer ganz persönlichen Muster!

  ++ + 0 + ++  
Ich lass mich gerne ablenken. Ich schaue genau hin.
Ich lasse Dinge gern auf mich zukommen. Ich gestalte von Anfang an.
Ich vertraue auf einen passenden Zufall. Ich überlege mir Alternativen.
Ich frage andere um Rat. Ich höre auf meine innere Stimme.
Ich lese alles zum Thema, was zu kriegen ist. Ich wähle gezielt aus, was mir helfen kann.

 


Die Bausteine von Risikointelligenz (1): EMOTIONEN.

Es folgen: Realitätssinn, Erfahrungswissen, Handlungskompetenz und Bewusstheit.

Emotionen zeigen an, dass eine Sache uns ganz persönlich angeht. Emotionen sind zeitnah, sind lokal und sie sind ganz subjektiv. Was Person A einen Schreck einjagt, kann Person B in angenehme Vorfreude versetzen. Während das „intellektuelle“ Denken alles denken kann – unabhängig vom Ort, von der Person, vom Zeitpunkt – sind Emotionen goldrichtig dafür, um uns im Hier und Jetzt auf die aktuell wesentliche Situation aufmerksam zu machen.
Ein Reh tritt auf die Straße – vergessen Sie die Gästeliste vom Samstag, die Ihnen während der Fahrt bisher durch den Kopf ging! Konzentrieren Sie sich auf Ihr Bremsmanöver. Der Körper unterstützt Sie dabei: Die Zeit scheint entschleunigt, die Wahrnehmungsschwelle steigt – gibt es noch etwas anderes als das Reh und Sie?

Ihr Partner erklärt Ihnen, dass er sich von Ihnen trennen will. Achten Sie auf Ihre Emotionen! Was passiert da alles? Entsetzen, aber auch Erleichterung? Verletzte Eitelkeit, aber auch heimliche Dankbarkeit? Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie fühlen!

Wir denken oftmals, Emotionen schwächen uns. Wir verdrängen sie, um die Kontrolle zu behalten. Aber das erweist sich als Illusion, weil Emotionen unser Verhalten dominieren und zur Bewältigung unseres Alltags unverzichtbar sind. Bewusstheit macht den Unterschied: Entweder haben unsere Emotionen uns oder wir unsere Emotionen. Sie entscheiden!


Impressum
evolutionen
Büro für postheroisches Management GmbH
Choriner Str. 56, 10435 Berlin
Geschäftsführerin: Prof. Dr. Brigitte Witzer
Handelsregister: Amtsgericht Berlin, HRB 117436

Tel.: +49 (0) 30 – 4000 567 0
Fax: +49 (0) 30 – 4000 567 22
www.evolutionen.de ; newsletter(a)evolutionen.de ; www.witzer.net

Abbestellung:
Wenn Sie diesen Newsletter abbestellen möchten, schicken Sie bitte eine leere E-Mail an abbestellung(a)evolutionen.de. Wenn Sie diesen Newsletter unverlangt bekommen haben, tut uns das Leid. Das ist ein Irrtum, den wir selbstverständlich korrigieren.

Weiterempfehlung:
Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wer könnte ihn noch mit Gewinn lesen?
Wir freuen uns über eine Empfehlung.


Newsletterbestellung
Bitte schicken Sie mir monatlich den evolutionen-newsletter via eMail zu.


Vorname
Name
eMail
Prüfcode
 
Abbestellung:
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, dann schicken Sie bitte einfach eine eMail an unser Büro.

Weiterempfehlung:
Gefällt Ihnen unser Newsletter? Wer könnte ihn noch mit Gewinn lesen? Wir freuen uns über eine Empfehlung.